Nun hat auch die Firma  Novartis eine Navigationsapp für sehbehinderte und blinde Fussgänger entwickelt. Du kannst sie im App Store kostenlos beziehen unter folgendem Link:
ViaOpta Nav

Nach dem Start musst du der App erlauben, deinen Standort zu lokalisieren. Aktiviere dazu die OK-Taste mit einem 1Finger-Doppeltipp. Danach musst du den Nutzungsbedingungen zustimmen. Diese sind nur auf englisch verfügbar. Wenn du eine Übersetzung lesen möchtest, kannst du den Text kopieren und einem elektronischen Übersetzungsdienst übermitteln (z.B. Google oder Voice Dream). Damit du die App starten kannst, musst du die „annehmen“-Taste aktivieren. Danach gelangst du in den Startbildschirm.

Du kannst hier ein neues Ziel eingeben. Mein erster Eintrag „Bahnhof Solothurn“ hat jedoch zu keinem Erfolg geführt. Es wurde nur der Bahnhof in Oensingen angezeigt, was in meinem Fall nicht wirklich hilfreich ist.

Ein erster Versuch von Norbert Müller ist jedoch bereits positiver ausgefallen. Er schreibt dazu: „Ich konnte die App gestern nur kurz testen. In einem ersten Testbericht hatte jemand geschrieben, dass die App nicht re-routen kann und sogar abstürzt, wenn das erforderlich werden sollte. Das kann ich nicht bestätigen. Allerdings re-routet sie nicht automatisch, sondern fragt nach, ob sie das tun soll. Und dann funktioniert es auch.

Als ich gestern von Zürich nach Hause kam, habe ich im Tram die Navigation von der Tramhaltestelle nach Hause vorbereitet. Da kam dann ständig die Meldung, dass die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten wurde und das die Kreuzungsansage deshalb abgeschaltet wird. Die Navigation selbst habe ich erst gestartet, als ich ausgestiegen war, um unnötiges Re-routing zu vermeiden.

Die App hat mich sehr gut geleitet. Bis auf eine Kreuzung, die auch andere Apps gerne unterschlagen, wurden mir alle Kreuzungen korrekt angesagt. Der Weg hat gestimmt, und die Ansage, dass ich das Ziel erreicht hätte, kam ungefähr 10 Meter vor unserer Haustür, also im akzeptablen Bereich. Schade, dass die App nicht sagt, ob sich das Ziel auf der linken oder rechten Seite befindet. Aber es handelt sich ja auch erst um Version 1.0, da ist noch viel Raum für Verbesserungen.“

Also: probiere die App selber aus und informiere die Apfelschule über deine Erfahrungen. So können auch andere davon profitieren. Schicke eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.  Ich bin gespannt auf deine Beurteilung!

Hellmuth Platz, Rehabilitationslehrer für Orientierung und Mobilität am BFW Würzburg hat die neue Navi-App ViaOpta Nav ausprobiert und hier ist sein Bericht:
ViaOpta Nav - Praxistest und kurze Anleitung