Siri, Apples Sprachsteuerung für neuere iPhones, iPads und iPod touches, ist eine faszinierende Technologie. Die virtuelle Assistentin kann mittlerweile sehr viele Dinge für uns sehr schnell erledigen wie z.B. Nachrichten versenden oder vorlesen, Wecker stellen, Termine eintragen, Fußballergebnisse recherchieren und Umgebungsinformationen präsentieren. Ihr großer Nachteil ist jedoch, dass es nirgendwo eine halbwegs vollständige Zusammenstellung aller möglichen Sprachbefehle gibt, um wirklich das volle Potential unserer persönlichen Sekretärin zu nutzen. Die inoffizielle deutsche Siri-Referenz schließt diese Lücke und listet in 21 Kapiteln über 500 Befehle auf, die der Autor durch mehrwöchige Recherchen und tagelanges Probieren hunderter möglicher Kommandos nach der Trial-and-Error-Methode für Sie zusammengestellt hat. Wussten Sie beispielsweise, dass Siri Ihnen sagen kann wann die Sonne untergeht, wie alt Ihr Lieblingsspieler aus der Bundesliga ist, wann Ostern ist, wie der Euro gerade steht oder die Hauptstadt von Angola heißt? Natürlich wurden auch die Easter Eggs wie z.B. Antworten auf mach mir ein Sandwich, von denen etliche im System schlummern, nicht ausgespart. Abgerundet wird das Buch durch eine Beschreibung der Funktionsweise und einer Liste der Satz- und Sonderzeichen für Siris Diktierfunktionen. Die hier vorliegende zweite Auflage dieses E-Books ergänzt die zahlreichen Änderungen und Verbesserungen, welche Apple mit iOS 7 vorgenommen hat. Dazu gehören u.a. sowohl die Befehle zur Gerätesteuerung wie z.B. das Ein- und Ausschalten von WLAN, als auch die vielen neuen Möglichkeiten im Internet etwas nachzuschlagen.

 

Titel

Die inoffizielle deutsche Siri-Referenz

Autor

Markus Jasinski

Erscheinungsdatum

24.11.2013

Umfang

32 Seiten

Preis

Fr. 6.00

Bezugsquelle

iBook Store

 

Eine Tabelle mit den wichtigsten Siri-Befehlen findest du auch auf unserer Afpelschule-Homepage, und zwar hier: Das alles kann Siri