Samsung bringt mit der WF 12F9E6P4W seine erste Waschmaschine mit WiFi-Unterstützung auf den deutschen Markt. Über die Funktechnik bucht sich die WF 12F9E6P4W im heimischen WLAN-Netz ein und lässt sich laut Hersteller per Android-Smartphone oder iPhone fernsteuern. Die Fernbedienung übernimmt die herstellereigene Smart-Control-App „Samsung Smart Washer“. Sie unterstütz Befehle wie Waschmaschine starten, Temperatur und Spülgang einstellen, Waschzeit anzeigen. Ist der Waschgang beendet, liefert die App zudem eine Nachricht. Über den Smart-Check lässt sich bei Problemen eine erste Fehlerdiagnose mit Lösungsmöglichkeiten auf dem Smartphone abrufen. Dafür muss der angezeigte Barcode auf dem Display der Maschine mit der Handy-Kamera gescannt werden. Die App ist sowohl für Android-Handys als auch für iPhones kostenlos. Zwölf Kilogramm Fassungsvermögen Mit einem Fassungsvermögen von zwölf Kilogramm spricht die Maschine vor allem größere Familienhaushalte an. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen der Waschmaschine zählen ein Touch-LED-Display, bis zu 1.400 Umdrehungen in der Minute sowie das Energielabel A+++. Mittels der so genannten Schaum-Aktiv-Technologie verspricht der Hersteller zudem schnelle und gründliche Waschgänge der WF-12F9E6P4W auch bei niedrigen Temperaturen ab 15 Grad. Dazu soll das Gerät sehr leise arbeiten. Der Herstellerpreis liegt bei 1.189 Euro, der ersten Online-Shops bieten die WLAN-Waschmaschine aber schon für 999 Euro an. (wh) --- App-Steuerung für Waschmaschinen: Eine Steuerung der Waschmaschine per Smartphone-App gibt es zum Beispiel bei Miele oder Samsung. Aber künftige Maschinen klinken sich noch besser ins Heimnetzwerk ein. Quelle: http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article118919838/Das-ist-beim-Waschmaschinen-Kauf-zu-beachten.html