Es war am Sonntag Morgen. Da hörte ich aus dem Radio eine wunderschöne Musik. Was ist das wohl? Es klang so himmlisch und berührte mich sehr. Mein Radioempfänger in der Wohnstube ist ein älteres Modell und ist noch nicht in der Lage, anzuzeigen, was gerade gespielt wird. Kein Problem! Dazu habe ich ja mein iPhone. Schnell die App SwissRadio geöffnet und Swiss Classic ausgewählt – und da stand es: „Miserere mei“ von Gregorio Allegri. Und darunter befand sich auch gleich die Taste „iTunes“. Ich brauchte also nur noch diese Taste zu aktivieren und schon wurde mir diese Musik zum Kauf angeboten. Fr. 1.60 kostete dieser Titel und alles, was ich noch zu tun brauchte war, den Kauf durch Tippen auf den Kaufpreis und Eingabe meiner Touch-ID (den Zeigefinger kurz auf den Home-Button legen) zu bestätigen. Und bevor der Titel am Radio ganz verklungen war, hatte ich ihn schon in meiner Musiksammlung – mit allen dazu gehörigen Angaben nota bene.

Ich stellte danach allerdings fest, dass die gekaufte Aufnahme nicht genau derjenigen entspricht, die ich im Radio gehört habe. Doch auch das ist eigentlich kein grösseres Problem. Ich kenne ja jetzt Titel und Komponist dieses Werkes und mit diesen Angaben suchte ich in Youtube und wurde auch sogleich fündig. Die gehörte Aufnahme war offenbar diejenige vom Choir der Westminster Abbey. Ich kann im YouPlayer einen Favoriten mit dieser Aufnahme anlegen, so kann ich sie jederzeit streamen. Doch eigentlich möchte ich die Aufnahme lieber in meiner Musiksammlung auf dem iPhone haben. Da ist halt nun etwas Aufwand am PC verlangt. Wenn jemand von euch einen Weg kennt, wie man Youtube-Videos mit dem iPhone als Audiodatei in die Musiksammlung aufnehmen kann, bin ich für diesen Tipp dankbar.

Da ich wie gesagt, keinen solchen Weg kenne, setzte ich mich an den PC und gab „Choir Westminster“ und „Miserere“ ins Suchfeld ein und als erster Treffer erschien gleich das gesuchte Stück. Ich öffnete den Link und die Wiedergabe wurde sogleich gestartet. Ich stoppte die Wiedergabe und kopierte den Link (Taste F6) in die Zwischenablage. Danach öffnete ich die Internetseite www.convert2mp3.net. Auf dieser Seite findet sich ein Converter, der aus Youtube-Filmen mp3-Dateien macht. Alles, was ich zu tun hatte war, die URL von der Zwischenablage ins dafür vorgesehene Eingabefeld einzufügen und den „umwandeln“-Schalter zu betätigen. Und schon nach wenigen Augenblicken erscheint die Meldung: „Das Video wurde erfolgreich zu einer mp3-Datei konvertiert“. An dieser Stelle hat man noch die Möglichkeit, Titel, Interpret usw. einzugeben, wenn die automatisch übernommenen Angaben nicht korrekt oder nicht ausreichend sind. Dann noch den „weiter“-Schalter betätigen und schon erscheint die Meldung: „Umwandlung abgeschlossen“. Etwas unterhalb dieser Meldung befindet sich der Link: „Download starten“. Mit alt+n springe ich ins Infofenster, wo ich zwischen „öffnen“ und „speichern“ auswählen muss. Mit der Leertaste aktiviere ich den Downloadvorgang.

Nun kommt noch der letzte Schritt: Der Import der neuen mp3-Datei aus dem Downloadordner in meine Mediatek auf dem iPhone. Zu diesem Zweck verwende ich iTunes auf meinem PC und synchronisiere das neue Stück aus der Playliste „neu hinzugekommen“. Und fertig ist die Prozedur. Ich kann nun das Miserere von Gregorio Allegri in meiner Musik-App auf die gewohnten Weisen finden – sei es als Titel, Album, unter dem Interpreten oder Komponisten – ganz nach Belieben. Und logischerweise habe ich nun sogar zwei Aufnahmen davon: die gekaufte und die von Youtube runter geladene.

Und nun möchtet ihr sicher gerne hören, wie das von mir so heiss gelobte Stück tönt!... Hier ist der Link dazu:

Gregorio Allegri: Miserere mei, deus