„Suchen und finden“ lautete das Thema am iPhoneTreff vom Juni. Und dabei wurde eine Vielzahl von Tipps und Anregungen ausgetauscht, so dass ich mich entschieden habe, von den wichtigsten Punkten eine Zusammenstellung zu machen.

 

Suchen mit Siri

Man kann Siri damit beauftragen, eine Internetsuche durchzuführen. Sage einfach „Suche im Internet nach XY“. Siri antwortet dann: „Sieh mal, was ich im Internet gefunden habe“. Und es wird dir auf dem Bildschirm eine Liste von Ergebnissen angezeigt. Den gewünschten Beitrag einfach antippen und mit einem 1-Finger-Doppeltipp öffnen, und schon bist du im Bild!

Wenn du deine Siri-Anfrage mit „Suche in Wikipedia“ oder mit „Was ist …“ einleitest, wird dir der gefundene Eintrag sogar von Siri vorgelesen. Siri antwortet dann: „Ich habe auf Wikipedia einiges zu XY gefunden. Soll ich es dir vorlesen?“ Du brauchst dann nur noch „Ja“ zu sagen, und schon liest dir Siri den Inhalt des Artikels vor.

 

Die Sprachsuche von Google

Wenn du die Google App auf deinem iPhone oder iPad installiert hast, kannst du für deine Suche auch die Google Sprachsuche benutzen. Aktiviere zu diesem Zweck einfach die „Sprachsuche“-Taste mit einem 1-Finger-Doppeltipp. Es ertönt ein Tonsignal, das dir sagt, dass du jetzt sprechen kannst. Sage einfach den Suchbegriff, nach dem du suchst, zum Beispiel Franz Liszt“. Sobald du mit Sprechen fertig bist, ertönt wieder ein Tonsignal und die Ergebnisse werden dir auf dem Bildschirm angezeigt. Die Darstellung der Ergebnisse ist recht übersichtlich und mit einem Doppeltipp kannst du den ausgewählten Eintrag öffnen.

Wenn du eine erneute Suche starten willst, dann aktiviere die „Zurück“-Taste am Ende der Ergebnisliste. Du kannst entweder mit einem 4-Fingertipp auf den untern Teil des Bildschirms zum letzten Element „Letzte“ springen und dann zweimal nach links wischen oder du schiebst den Bildschirm mit 3 Fingern so lange nach oben, bis du auf der letzten Bildschirmseite angelangt bist.

Selbstverständlich kannst du den Suchbegriff auch ins Textfeld schreiben oder mit der Diktierfunktion (2-Finger-Doppeltipp) eintragen lassen.

 

Suche mit Safari

Wenn du mit dem Safari-Webbrowser suchen willst, musst du das Eingabefeld für den Suchbegriff zuerst aktivieren. Es gibt dazu 3 Wege:

 

1.Das Adressfeld aktivieren:

Das Adressfeld findest du ganz oben auf dem Bildschirm gleich unterhalb der Uhrzeitanzeige. Wenn du dieses Feld auswählst und mit einem 1-Finger-Doppeltipp aktivierst, wird das Adressfeld geöffnet. Es steht darin noch der Eintrag der letzten besuchten Seite. Der Eintrag ist jedoch ausgewählt, so dass er verschwindet, sobald du mit dem Schreiben deines Suchbegriffs beginnst bzw. der von dir diktierte Suchtext eingetragen wird. Du hast aber jederzeit auch die Möglichkeit, den Text im Suchfeld zu löschen, indem du mit einem 1-Fingerwisch nach rechts die „Text löschen“-Taste auswählst und mit einem 1-Finger-Doppeltipp aktivierst. Der Cursor befindet sich anschliessend im Textfeld, so dass du sofort mit Schreiben oder Diktieren anfangen kannst.

 

2.Neue Seite öffnen

Wenn du Safari geöffnet hast, findest du am unteren Bildschirmrand diverse Tasten. Ganz rechts ist die „Seiten“-Taste. Wähle diese aus und aktiviere sie mit einem 1-Finger-Doppeltipp. Nun erscheinen am unteren Bildschirmrand neue Tasten. Eine davon, sie ist gleich oberhalb des Home-Buttons zu finden, ist die „neue Seite“-Taste. Wähle diese aus und aktiviere sie. Es erscheint eine Liste mit verschiedenen Suchmöglichkeiten. Der oberste Eintrag ist „Suchbegriff oder Website“. Wenn du diesen Eintrag auswählst und aktivierst, wird das Textfeld zur Eingabe deines Suchbegriffs geöffnet.

    

3.Die Spotlight-Suche

Du kannst einen Suchvorgang auch starten, indem du die Spotlightsuche benutzt. Im Gegensatz zur Suche mit Google oder einer andern Suchmaschine sucht die Spotlightsuche nicht bloss im Internet, sondern auch in den gespeicherten Daten deines iPhones oder iPads, zum Beispiel in deinen Kontakten, in deinem Terminkalender, deiner Musiksammlung  oder deinen Notizen. Auch eine App, von der du nicht mehr weisst, wo du sie abgelegt hast, kannst du mit der Spotlightsuche finden. Die Spotlightsuche rufst du auf, indem du vom Homebildschirm aus mit 3 Fingern nach unten wischst. VoiceOver meldet dir „Spotlight“ und das Eingabefeld für die Suche wird eingeblendet und der Bearbeitungsmodus ist auch schon bereits aktiv, so dass du gleich mit der Eingabe deines Suchbegriffs (schreiben oder diktieren mit dem 2-Finger-Doppeltipp) beginnen kannst. Sobald du die ersten Buchstaben eingetippt hast, werden dir auch schon die entsprechenden Resultate angezeigt. Diese Funktion ist beispielsweise sehr praktisch, wenn du nach einem Kontakt suchst, um ihn anzurufen oder ihm eine Nachricht oder Mail zuzustellen. Es genügt die Eingabe von 1-2 Buchstaben und der gewünschte Kontakt erscheint in der Liste.

Was dir in der Trefferliste in welcher Reihenfolge angezeigt werden soll, das kannst du in den Einstellungen selber bestimmen.

 

Voreinstellungen für die Spotlightsuche und für Safari

Sowohl für die Spotlightsuche wie auch für Safari kannst du in den Einstellungen verschiedene Optionen auswählen.

Für Safari findest du die Einstellungen auf der obersten Ebene des Einstellungsmenüs unter „Safari“.

Für die Spotlightsuche im Unterverzeichnis „Allgemein“ des Einstellungsfensters.

Es lohnt sich, diese Einstellungsmöglichkeiten einmal etwas näher anzuschauen, um auf diese Weise beispielsweise die Darstellung der Suchergebnisse den eigenen Bedürfnissen entsprechend festzulegen.

 

Und vieles andere mehr!

Die obgenannten Möglichkeiten sind nur ein paar Beispiele für die vielfältigen Suchmöglichkeiten, die das iPhone oder iPad bietet. Wir sprachen am iPhoneTreff auch über die praktische Suchfunktion im Telefonbuch Local.ch, über die Suchmöglichkeiten in BlindSquare, über die Haltestellensuche in „Stationen“ und über die Informationen zu Radiosendungen und Fernsehsendungen mit Audiodescription.

Wenn du auch einen Beitrag über deine Erfahrungen mit Suchfunktionen schreiben möchtest oder wenn du zu diesem Beitrag Ergänzungen hast, dann schreibe uns! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!ist unsere Adresse. Dein Beitrag ist willkommen!