Pushnachrichten sind eine sehr nützliche Option unseres iPhones oder iPads. Wir werden beispielsweise informiert, wenn eine neue WhatsApp-Meldung eingetroffen ist, wenn ein Gewitter im Anzug ist, wenn unser Zug Verspätung hat oder wenn unsere Lieblingsmannschaft ein Tor geschossen hat – und natürlich auch, wenn es von der Apfelschule Neues zu berichten gibt. Pushnachrichten können aber auch lästig sein, wenn sie beispielsweise zu einer ungelegenen Zeit herein kommen oder wenn die Meldungen für uns gar nicht von Interesse sind. Es ist darum gut, wenn wir wissen, wo und wie wir was einstellen können, damit wir von den Pushmitteilungen so profitieren können, wie wir das wollen und es unseren Bedürfnissen entspricht.

 

Welche Apps dürfen uns Pushmitteilungen senden?

Grundsätzlich ist schon mal gut, dass wir selber bestimmen können, welche Apps uns Pushmitteilungen zustellen dürfen und welche nicht. Bei denjenigen Apps, welche über diese Möglichkeit verfügen, werden wir ja bei der Installation gefragt, ob wir der App die Erlaubnis erteilen wollen, uns solche Meldungen zuzustellen. Wir können das erlauben oder nicht erlauben. Doch selbst wenn wir uns beim Einrichten für die falsche Variante entschieden haben, können wir das in den Einstellungen jederzeit ändern. Wir öffnen dazu in den Einstellungen den Menüpunkt „Mitteilungen“.

Im Mitteilungsmenü finden wir als erste Einstellmöglichkeit die Mitteilungsansicht. Wir können hier bestimmen, in welcher Reihenfolge die Mitteilungen in der Mitteilungszentrale angezeigt werden. Die Mitteilungszentrale können wir bekanntlich aufrufen, indem wir ein Statuselement berühren und dann mit 3 Fingern nach unten wischen. Ich habe bei mir „nach Uhrzeit sortieren“ ausgewählt. Das bedeutet, dass die neuesten Meldungen zu oberst angezeigt werden.

Unter der Überschrift „Anzeigen“ sehen wir, welche Apps uns Pushmitteilungen senden dürfen und bei jeder App sehen wir auch, welche Einstellungen für die Mitteilungsart aktuell konfiguriert sind. Diese Einstellungen lassen sich wie folgt ändern:

 

So kannst du den Anzeigemodus der Pushnachrichten für jede App einzeln festlegen:

Um die Anzeigeeinstellungen einer App zu ändern, musst du sie bloss auswählen und mit einem 1-Finger-Doppeltipp aktivieren. Es öffnet sich ein Bildschirm mit den folgenden Einstellmöglichkeiten:

Mitteilungen erlauben: Hier kannst du bestimmen, ob die App dir Mitteilungen zustellen darf oder nicht. (Es ist dieselbe Frage, die dir bei der Installation der App gestellt worden ist.) Es ist ein ein-/aus-Schalter und du kannst ihn mit einem 1-Finger-Doppeltipp umstellen.

Danach kannst du bestimmen, wieviele Mitteilungen dieser App in der Mitteilungszentrale angezeigt werden sollen. Wenn du den voreingestellten Wert ändern willst, musst du dieseTaste aktivieren und du bekommst dann mehrere Auswahlmöglichkeiten angezeigt und kannst die für dich passende auswählen/aktivieren.

Als Nächstes kannst du den Benachrichtigungston auswählen, das heisst, du legst fest, mit welchem Tonsignal du darauf hingewiesen werden willst, dass eine neue Meldung von dieser App eingegangen ist. Auch hier gilt, dass du diese Taste aktivieren musst, wenn du die Auswahl ändern willst. Wenn du das tust, öffnet sich eine Liste mit verschiedenen Klängen, aus welcher du den gewünschten auswählen kannst. Wenn du die angezeigten Klänge antippst (1-Finger-Doppeltipp), kannst du hören, wie sie tönen.

Als nächster Punkt kannst du bestimmen, ob dir beim Eintreffen einer neuen Puschnachricht ein Kennzeichensymbol angezeigt werden soll. Diesen Punkt kann ich nicht beurteilen, da ich diese Symbole nicht sehen kann.

Der nächste Punkt ist ein wichtiger. Du kannst hier bestimmen, ob du auch dann über eine neu eingegangene Pushmitteilung informiert werden möchtest, wenn sich dein iPhone im Sperrbildschirm befindet. Wenn du diese Funktion eingeschaltet hast, dann werden dir die Meldungen im Sperrbildschirm angezeigt und du erhältst auch Zugriff darauf, d.h. du kannst eine allenfalls erforderliche Aktion (öffnen, antworten usw.) ausführen.

Als Nächstes kannst du den Mitteilungsstil wählen. Während dem dir dieses Element vorgelesen wird, hörst du am Schluss den Hinweis „einstellbar“. Dies bedeutet, dass es sich bei diesem Element um ein Listenelement handelt und du mit einem 1-Fingerwisch nach oben oder unten die Auswahl ändern kannst. (Der Rotor sollte automatisch auf „Wert anpassen“ gestellt sein). Es gibt 3 Auswahlmöglichkeiten:

  • Keine Hinweise
  • Banner
  • Hinweise

Der Unterschied zwischen „Banner“ und „Hinweise“ ist folgender: Beim Banner verschwindet die Meldung von alleine wieder. Beim Hinweis musst du die Meldung selber aktiv schliessen, d.h. sie bleibt so lange auf dem Bildschirm erhalten, bis du den Schliessen-Schalter betätigt hast.

Bei einzelnen Apps gibt es noch weitere Einstellungen, die du vornehmen kannst. So kannst du zum Beispiel bei den Nachrichten  bei den Optionen festlegen, ob du eine Vorschau angezeigt haben möchtest und ob du die Hinweise von allen oder nur von deinen Kontakten angezeigt haben möchtest. Und schliesslich kannst du noch einstellen, ob dir die Anzeige der neuen Nachrichten nur einmal oder mehrere Male mitgeteilt werden soll.

Spezifische Optionen für die Anzeige von Pushmitteilungen gibt es auch noch zu andern Apps, zum Beispiel zur Kalender-App. Am besten schaust du bei den dich interessierenden Apps selber nach, welche Anzeigemöglichkeiten du auswählen kannst.

Unter der Überschrift „Nicht anzeigen“ findest du diejenigen Apps, bei denen du die Funktion zum Versenden von Pushnachrichten deaktiviert hast. Mit einem 1-Finger-Doppeltipp kannst du  den Bildschirm aufrufen, wo du die Pushfunktion wieder einschalten und konfigurieren kannst.

 

Keine Pushnachrichten von 22 Uhr bis 07 Uhr

Damit du nachts ungestört schlafen kannst, offeriert dir das Betriebssystem deines Iphones oder iPads die „nicht stören“-Funktion. Du findest sie in den Einstellungen. Wenn du sie aktivierst, kannst du festlegen, wann du von Telefonanrufen und Pushmitteilungen ungestört sein möchtest. Du kannst diese Funktion manuell einstellen, wann immer du willst.  Durch einen 1-Finger-Doppeltipp auf „manuell“ schaltest du die Funktion ein und aus.

Du kannst die Funktion aber auch planmässig aktivieren. In diesem Fall schaltest du die Option „geplant“ ein. Gleich darunter kannst du festlegen, in welchem Zeitraum du nicht gestöft werden willst. Voreingestellt ist von 22 Uhr bis 7 Uhr. Wenn du dies ändern willst, dann aktiviere diese Taste. Du kannst dann den Anfang und das Ende der Ruhezeit nach deinen Bedürfnissen festlegen.

Damit wichtige Anrufe dennoch zugelassen und dir angezeigt werden, kannst du Ausnahmen festlegen.  Aktiviere dazu die „Anrufe zulassen“-Taste. Es öffnet sich eine Liste, wo du festlegen kannst, welche Anrufe von welchen Gruppen oder Personen du auch bei aktivierter „nicht stören“-Funktion empfangen willst.

Ich habe hier „meine Favoriten“ ausgewählt. Du kannst ferner festlegen, ob du einen Anruf, der binnen dreier Minuten vom gleichen Anrufer kommt, zulassen willst, da du evtl. davon ausgehst, dass dieser Anruf wichtig sein könnte.

Und schliesslich kannst du noch festlegen, ob die Stummschaltung für Anrufe und Mitteilungen immer oder nur im Sperrzustand deines Gerätes aktiv sein soll.

Schlussbemerkung

Ich hoffe, dass dir dieser Beitrag hilft, dass du nun die nützliche Funktion der Pushnachrichten gezielt nach deinen Bedürfnissen einsetzen kannst und dennoch nicht zu Unzeiten gestört wirst.

Wenn du Ergänzungen oder Präzisieerungen zu dieser Anleitung hast, dann teile mir dies bitte mit. Es können so alle davon profitieren. Meine Anschrift: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!