Im Beitrag  „So kannst du eine CD auf dein iPhone kopieren“  hat Giuseppe Porcu aufgezeigt, wie du mit Hilfe von iTunes eine CD in deine Mediathek aufnehmen und diese dann mit dem iPhone synchronisieren kannst. Im nachstehenden Beitrag geht es um alternative Speichermedien, um iTunes Match und um Quellen für ergänzende Informationen.

   

Wo kann oder soll ich meine Mediathek speichern?

 

Die Medien-Verwaltung von Appel, besser bekannt als iTunes, bietet viele Möglichkeiten die Medien abzulegen.

 

Standardmässig wird die Mediathek auf der lokalen Festplatte erstellt. Festplatten ab 500 MB oder gar ab 1 TB sind heute ja eigentlich schon die Regel und da sollte für ein paar CDs auch noch Platz zu finden sein. Was gibt es für Möglichkeiten wenn das nicht der Fall ist?

 

Mediathek auf einer externen Disk

 

Externe Festplatten mit hoher Kapazität gibt es bereits ab CHF 100. Mit USB lassen sich diese sehr bequem an den Rechner anschliessen. Sie stellen eine Alternative zur internen Festplatte dar. Allerdings gibt es ein paar Punkte zu beachten.

 

Wird ein USB Medium eingesteckt, wird der nächste freie Laufwerksbuchstabe dem Gerät zugeordnet. Das System speichert die Information (Zuweisung Laufwerksbuchstabe /Identifikationscode des Geräts) in einer Tabelle. Leider kann es passieren, dass diese Tabelle gelöscht wird und das System bei der nächsten Verwendung des Geräts einen neuen Laufwerksbuchstaben vergibt. Das darf jedoch auf keinen Fall geschehen, weil iTunes sonst seine Mediathek nicht mehr findet. Abhilfe muss in diesem Fall mit einem kleinen Programm geschaffen werden. Die Software findet man als Gratis-Download im Internet. Sie verhindert, dass das System nachträglich andere Laufwerksbuchstaben vergibt.

 

Obwohl die Daten "mobil" sind, sollte die Mediathek immer am selben PC betrieben werden. Es darf auf keinen Fall mit einem iTunes auf einem anderen Computer versucht werden auf die Mediathek zuzugreifen.

 

Um den Speicherort der Medien zu ändern muss im Menü "Bearbeiten" die Option "Einstellungen" aufgesucht werden. Unter dem Dialogfeld "Erweiterungen" kann ein neuer Speicherort angegeben werden.

 

 

Eine zentrale Mediathek im Netzwerk?

 

iTunes bietet die Möglichkeit eine Mediathek, die auf einem PC im lokalen Netzwerk angelegt wurde für den allgemeinen Zugriff frei zu geben. Man gibt also die Mediathek auf PC "A" frei und kann dann von PC "B" und so weiter über das Netz auf die freigegebene Mediathek zugreifen und dessen Inhalt streamen. Das funktioniert auch über WLAN sehr gut. Ausserdem gibt es auch die Möglichkeit den Stream via AppelTV oder mit Hi-Fi-Komponenten von Drittanbietern über die Stereo-Anlage wieder zu geben.

 

Die Parameter findet man im Menü "Bearbeiten" unter der Option "Einstellungen" im Dialogfeld "Freigabe Einstellungen".

 

 

iTunes Match

 

Wer seine Musik immer und überall zugänglich haben will ist mit iTunes Match gut bedient. Die Musiksammlung wird in der Wolke (iCloud) gespeichert. Dieser Dienst ist allerdings kostenpflichtig.

 

Und so geht's: Wird Musik in iTunes importiert, analysiert Match den Datenbestand auf dem lokalen PC und lädt die gefundene Musik direkt vom Appel Store in die persönliche Cloud. Falls die Musik auf dem PC in schlechter Qualität vorliegt spielt das keine Rolle. Der Store stellt Medien immer mit 256Bit Sampling zur Verfügung. Medien, die nicht im Store vorhanden sind, werden von der lokalen Festplatte in die persönliche iCloud geladen. Die Kapazität ist auf ungefähr 25'000 Objekte begrenzt.

 

In allen Fällen sind die Einstellungen einfach zu machen. Ich verzichte deshalb auf eine Schritt für Schritt Anleitung.

 

 

Wo finde ich zu diesem Themen weitergehende Informationen?

 

Appel stellt im Support-Bereich einiges an Infos zur Verfügung:

https://www.apple.com/chde/support/itunes/

 

 

Zu iTunes findet sich in Vickipedia eine gute Anleitung:

http://de.wikipedia.org/wiki/ITunes

 

Mit Google lässt sich gezielt nach Informationen suchen. Als Beispiel zum Thema Match. Ich gebe im Suchfeld folgendes ein:

Anleitung Appel iTunes Match

und lasse für mich suchen.

 

Auf der Internetseite des SBV findet man einen Podcast von Jürg Cathomas mit dem Titel "Musik im ganzen Haus". Der Beitrag ist zwar ein wenig älter aber in der Thematik noch aktuell.